+357 25 105 641
  • Facebook
  • YouTube
Handelsregeln von Forex

Regeln des Handels und der Orderausführunf bei Forex

Erstellung von Charts

Bei der Erstellung von Preis-Charts mit MetaTrader 4-Handelssystem wird nicht nur Höchstpreis (High), sondern auch Mindestpreis (Low) als Bid-Preis eingesetzt.

Die minimale Lotgröße

Der Lot (bzw. die Lotgröße) ist die Handelseinheit (bzw. die Handelseinheitsgröße) für Forex. Definiert wird 1 Standard-Lot als 100000 Einheiten einer Währung. Ein Mikro-Lot beträgt 0,01 des Standard-Lots und enthält 1000 Einheiten.

Wenn Mikro-Lots (0,01-0,09) gehandelt werden, kann nur eine Operation pro Sekunde abgewickelt werden.

Pending Orders. Ablauf- und Ausführungsregeln

Die letzten Veränderungen und Entgegennahme der Stop-Order dürfen 3 Minuten vor der Herausgabe von relevanten gesamtwirtschaftlichen Indikatoren und wichtigen politischen oder wirtschaftlichen Nachrichten vorgenommen werden.

Der Mindestabstand zwischen den Pending Ordern bzw. T/P- und S/L-Ordern ist dem Spread des jeweiligen Instruments gleich. 10 Minuten vor der Herausgabe von relevanten gesamtwirtschaftlichen Indikatoren und wichtigen politischen oder wirtschaftlichen Nachrichten kann dieser Mindestabstand für S/L-Order bis auf 10 Spreads erhöht werden. 30 Minuten vor Handelsschluss nimmt der Abstand für S/L-Order bis auf 25 Spreads zu. Diese Regel bezieht sich auch auf die Eröffnung von Marktordern mit voreingestelltem Stop-Loss Wert, der im 10(25) Spreads Bereich liegt. Das MetaTrader 4-Programm erlaubt nicht, T/P und S/L-Werte getrennt zu ändern, deshalb wird ein Versuch einen T/P bei einem vorgesetzten S/L abzuändern in diesem Fall automatisch blockiert

Kommt der Marktpreis auf den 2-Punkte-Abstand von T/P- bzw. S/L-Werten oder einem Limit-Order-Eröffnungskurs heran, so unterbindet das Programm automatisch, diese Aufträge zu ändern oder auszuführen.

Ausführung von Ordern bei Gap-Eröffnung bzw. Gap-Bildung innerhalb des Handelstages

Eröffnet sich der Markt mit einer Lücke (Gap) oder entsteht diese innerhalb des Tages (was in der Regel nach Wochenende und Feiertagen, der Herausgabe von relevanten volkswirtschaftlichen Indikatoren und wichtigen wirtschaftlichen oder politischen Nachrichten sowie bei Eintritt von Umständen Höherer Gewalt passiert), so werden die Ordern wie folgt ausgeführt:

  • Take Profit (T/P): nach angekündigten Preisen
  • Stop Loss (S/L): nach angekündigten Preisen
  • Stop Loss (S/L), gesetzt auf limitierte Positionen (locked positions): nach den ersten Preisen auf dem Markt
  • Limit: nach angekündigten Preisen
  • Buy Stop- und Sell Stop zur Öffnung einer Position: nach den ersten Preisen auf dem Markt.

Marginanforderungen

Erreicht bzw. unterschreitet die "Equity" (laufende Zahlungsbilanz unter Berücksichtigung der offenen Positionen) zu irgendeinem Zeitpunkt die 20%-Marke des durch die offenen Positionen gesicherten Margins (der jeweiligen Sicherheitsleistung), ist der Dealer berechtigt, eine oder auch alle offenen Positionen zur Sicherstellung der Marginanforderungen nach seinem Ermessen zu schliessen.

Der Kunde ist verpflichtet seine offene Position in Übereinstimmung mit den erhöhten marginalen Anforderungen mindestens 30 Minuten vor der Endezeit des Handels zu bringen.

Sonderbedingungen

FIBO Group weist die Kunden darauf hin, dass die Spreads auf dieser Kontoart aufgrund der hohen Volatilität und (oder) niedriger Liquidität auf dem Markt zeitweilig ausgedehnt werden können. Die Information über die zeitweilige Ausdehnung für bestimmte Währungspaare ist den Kunden in der Rubrik „Kontraktenspezifikationen“ ausschließlich während der vorübergehenden Spreadausweitungen für das jeweilige Währungspaar verfügbar. Um aktuelle Informationen über den Wert des Spreads bestimmter Währungspaare zu erhalten, empfehlen wir unseren Kunden regelmäßig die oben genannte Rubrik auf der Webseite zu besuchen.

×

Warnung über Risiken: Forex- und CFD-Handel enthalten in sich einen bedeutenden Risikofaktor und darum sind sie nicht für jeden Investor geeignet. Große Leverage kann sich sowohl positiv, als auch negativ auf Ihren Handel auswirken. Bevor sie den Forex-Handel beginnen, sollen Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, Ihre Erfahrung bewerten und einsehen, ob Sie bereit sind, Ihr Investment zu riskieren. Beim Forex-Handel ist es möglich, das erstmalige Invesment teilweise oder ganz zu verlieren. Deswegen sollen Sie nur solche Summen riskieren, die Sie bereit sind zu verlieren. Wenn es nötig ist, lassen Sie sich bei einem unabhängigen Finanzkonsultanten beraten.

Wichtiger Hinweis
Beim Klicken auf "Weiter" werden Sie an die Webseite des Unternehmens FIBO Group, LTD versetzt, welches auf den Britischen Jungferninseln registriert und durch FSC reguliert ist. Klicken Sie auf "Abbrechen", um auf dieser Seite zu bleiben.